Ordre, morale et contrainte



Ordre, morale et contrainte

Internements administratifs et pratique des autorités / Volume 7
Rahel Bühler, Sara Galle, Flavia Grossmann, Matthieu Lavoyer, Michael Mülli, Emmanuel Neuhaus, Nadja Ramsauer


:: Résumé    :: Sommaire    :: Détails


1            Anstaltseinweisungen durch Behörden in der Schweiz 1935–1981     

1.1         Thema und Fragestellung      

1.2         Forschungsstand       

1.3         Theoretisch-methodischer Zugang und Begrifflichkeit

1.4         Aufbau der Publikation       

2            Verfahren und Zuständigkeiten       

2.1         Viele Wege führen in eine Anstalt: Spektrum und Entwicklung der kantonalen Versorgungsverfahren 

2.1.1      Un arsenal de lois entre les mains d'une autorité unique: l'internement sur décision des préfets fribourgeois        

2.1.2      Législations et interventions différenciées sous la conduite de commissions cantonales vaudoises       

2.1.3      Beständigkeit der kantonalen Verfahren: Der Schwyzer Regierungsrat als Entscheidungs- und Rechtsmittelinstanz  

2.1.4      Verknüpfte Gesetze und Versorgungsverfahren: Die Vormundschaftsbehörde mit zentraler Funktion im Kanton Zürich          

2.1.5      Kantonale Interessen im Blick: Vormundschaftsdirektorenkonferenz und Vereinigung der Amtsvormünder        

2.2         Verfahren aus zeitgenössischer verwaltungs- und verfassungsrechtlicher Sicht

2.3         Die kantonalen Verfahren im Spiegel der bundesgerichtlichen Rechtsprechung     

2.4         Unübersichtliches Nebeneinander und ungenügende Garantien rechtsstaatlicher Verfahren     

3            Behördenpraxis und Entscheidungsprozesse  

3.1         «Maintenir l'ordre dans son district»: le pouvoir du préfet, incarnation de l'autorité administrative dans le canton de Fribourg    

3.1.1      Des mesures de police aux mesures médicosociales: évolution des pratiques d'internement    

3.1.2      Procédure sommaire et insécurité juridique   

3.1.3      L'internement «par défaut»: instrument de politique sociale   

3.2         Le policier et le médecin: ordre et santé publique dans le canton de Vaud       

3.2.1      Perpétuelle recomposition: une pratique interprétée et codifiée par des instances collectives    

3.2.2      Le «règne du médecin»: ambivalences d'un processus de médicalisation        

3.2.3      Une domination par la surveillance et le savoir: nouvelles formes de l'intervention étatique    

3.3         «Auch die Versorgung wirke als Strafe»: Soziale Kontrolle und autoritäre Obrigkeiten im Kanton Schwyz        

3.3.1      Versorgungen durch den Regierungsrat: Zahlen und Verwaltungsabläufe       

3.3.2      Gemeinden als Hüterinnen der Gesellschaftsordnung 

3.3.3      Ordnungen der Behörden: Deutungsmuster und Handlungslogiken     

3.4         Führe ein «arbeitsames» und «geordnetes» Leben: Fürsorgerische Zwangsmassnahmen im Kanton Zürich        

3.4.1      «Entgleisungen» verhindern und Verhalten normalisieren: Verwarnungen, Entmündigungen und Versorgungen in der Stadt Zürich      

3.4.2      «Wir kennen die Fälle aus nächster Nähe»: Versorgungen in der Zürcher Landgemeinde Dürnten       

3.5         Unheilbare Krankheiten und ungünstige Prognosen: Medizinisch-psychiatrische Expertisen    

3.5.1      Die Rolle der Experten und Gutachten in Versorgungsverfahren        

3.5.2      Diagnosen, Prognosen und Versorgungsempfehlungen der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen       

3.5.3      Pathologisierung sozialen Verhaltens

3.6         «Sie bereitet immer wieder Schwierigkeiten»: Aktenführung und Stigmatisierung      

3.6.1      Zirkulation von behördlichem Wissen

3.6.2      Stigmatisierungen in Fallakten          

3.7         Versorgungen als Ausdruck mangelnder gesellschaftlicher Solidarität

4            Institutionelle Aufsicht und Widerstand von Betroffenen       

4.1         Aufsichtspflichten und Aufsichtspraxis         

4.1.1      Unbeaufsichtigte Freiburger Oberamtmänner

4.1.2      En l'absence d'un tribunal administratif, l'impartialité relative des commissions cantonales vaudoises

4.1.3      Mangelhafte Anstaltsaufsicht und Kompetenzkonflikte im Kanton Schwyz    

4.1.4      Aufsicht durch die Justizdirektion und Einführung der Verwaltungsgerichtsbarkeit im Kanton Zürich 

4.2         Rechtsmittelverfahren

4.2.1      Erfolglose Rekurse beim Freiburger Staatsrat

4.2.2      «Comment recourir contre un diagnostic?» Objectivité médicale et secret d'enquête dans les procédures vaudoises     

4.2.3      Hohe Eintrittsbarrieren im Kanton Schwyz    

4.2.4      Risikoreiches Rechtsmittelverfahren im Kanton Zürich          

4.3         «Ich bin kein Verbrecher»: Widerstand von Betroffenen        

4.3.1      Wegzug, Flucht und Nichtbeachten von Anordnungen

4.3.2      Widerrede und Gegendarstellung      

4.3.3      Résister par la plume et le droit: exemple d'un avocat vaudois menacé d’internement 

4.3.4      Strategien der Anpassung     

4.4         Behörden gewichten gesellschaftliche Interessen höher als persönliche Freiheitsrechte

5            Herausforderungen des Rechts- und Sozialstaats. Schlussbetrachtung 

Zusammenfassung                                                                              

Anhang: Grafiken 16–35         

Abkürzungen  

Bibliografie    

Dank     

Autorinnen und Autoren          

123269-87