Persien im Spiegel Deutschlands



Persien im Spiegel Deutschlands

Konstruktionsvarianten von Persien-Bildern in der deutschsprachigen Literatur vom 18. bis in das 20. Jahrhundert

Avec Christine Maillard, Hamid Tafazoli, Philippe Alexandre, Mandana Covindassamy, Mahmood Falaki, Nader Haghani, Eva Kocziszky, Todd Kontje, Yahya Kouroshi, Dominique Lévy-Jahanbakht, Christian Palm, Elke Pfitzinger, Mohammad Rafi, Ursula Renner-Henke, Kira Schmidt (M.A.), Zakariae Soltani, Heiko Ullrich
Édité par Christine Maillard, Hamid Tafazoli

:: Résumé    :: Sommaire    :: Détails


Christine Maillard, Hamid Tafazoli – Persien im Spiegel Deutschlands – Eine Einleitung

PERSIEN: REISE – BEGEGNUNG – ENTDECKUNG
Nader Haghani  – Das Persien-Bild in den Reiseberichten von Heinrich K. Brugsch;
Heiko Ullrich  – Die „gewu¨nschte Reise nach Persien". Selbstinszenierung und Erzählstrategie in Ida Pfeiffers Frauenfahrt um die Welt (1850);
Elke Pfitzinger – Mit den eigenen Augen der anderen Deutschlandbild und Persienfiktion im Reisetagebuch des Nasreddin Schah;
Kira Schmidt – „Es war eine grosse, mondhelle Persepolis-Nacht". Zu Annemarie Schwarzenbachs Persien-Rezeption;
Dominique Lévy-Jahanbakht – Annemarie von Nathusius: Im Auto durch Persien, 1926.

PERSIEN IN PROZESSEN DER (KULTUR-)ÜBERSETZUNG
Mandana Covindassamy – „Möchte es doch dem Himmel gefallen, uns auch einen deutschen Sadi zu geben!". Sa'dis Golestan in deutscher Sprache;
Hamid Tafazoli  – Persepolis und Rosengarten. Zur Semantik archäologischer und poetischer Motive in Herders „Persica";
Mahmood Falaki – Beruht Goethes West-östlicher Divan auf einem kulturellen Missverständnis?

PERSIEN ZWISCHEN MYTHOLOGISIERUNG UND VERWISSENSCHAFTLICHUNG
Todd Kontje – Aneignung oder Abgrenzung? Über den Umgang mit dem Fremden in Friedrich Schlegel, Über die Sprache und Weisheit der Indier und Goethe, West-östlicher Divan;
Christine Maillard – Othmar Franks (1770-1840) ‚Persismus' Spekulationen eines deutschen Orientalisten im romantischen Zeitalter;
Eva Kocziszky – „Ätherwu¨ste". Wissenschaft und dichterische Imagination im Persiendiskurs der Romantik: Karoline von Gu¨nderrode; 
Zakariae Soltani – „Ich bin stolz darauf, Perser zu sein.“ Zu Heinrich Heines persischer Mimikry.

PERSIEN-BILDER IN MEDIALEN VARIATIONEN
Yahya Kouroshi – Poetik und Grammatik des Blicks: Goethes Symbol-Begriff vom Euphrat aus betrachtet;
Ursula Renner – „Ein durchaus wundervolles Gewebe…“.  Orientalische Verwandlungsspiele bei Hugo von Hofmannsthal.

PERSIEN: EIN POETOLOGISCHES KONSTRUKT DES POLITISCHEN?
Philippe Alexandre – Persien und die deutsche Weltpolitik (1889-1914); 
Mohammad Rafi – Die deutsche Kulturarbeit und ihr Einfluss auf den iranischen Nationalismus. Deutschland und der Iran – Ideologische Allianz und konstruierte kulturelle Verwandtschaft;
Christian Palm – Literatur und politisches Exil: SAIDs Langgedicht Selbstbildnis fu¨r eine ferne Mutter.
 

122453-18


 

 

 

Autres titres dans...

la collection :


les domaines :